Unbenanntes Dokument

Aktuelles

Artikel vom 15. Dezember 2019

Online Presse-Artikel aus der Limmattaler Zeitung: “Wie der Laser die Vagina wieder feucht macht – sie verhelfen Frauen zu besserem Sex”

Hilda Shamon und Simone Längle behandeln in ihrer Praxis für ästhetische Medizin und Laser im Limmat-Tower in Dietikon Frauen mit einem Vaginallaser. Im Interview sprechen sie über Tabus, Intimrasur und den G-Punkt.

“Hinter dem altrosafarbenen Sofa schlängeln sich gemalte Kirschblütenzweige der Wand entlang. Sie spiegeln sich im bronzenen Tisch, der gegenüber einem Regal steht, das mit Tassen und Blumenvasen geschmückt ist. Das Wartezimmer in Hilda Shamons Praxis für Frauengesundheit im Limmat-­Tower in Dietikon macht deutlich: Hier soll sich die Patientin wohlfühlen. «Ich nenne meine Praxis bewusst so, weil die Prävention, das Wohlbefinden und die Gesundheit der Frau im Vordergrund stehen», sagt Shamon.

Eingerichtet hat die 49-Jährige die Räume selbst. «Ich habe eine Leidenschaft für Ästhetik», sagt die Gynäkologin und lacht. Im Sommer 2018 eröffnete sie deshalb zusätzlich eine Praxis für medizinische Ästhetik und Laser gleich neben der bestehenden. «Viele meiner gynäkologischen Patientinnen beschäftigen ästhetische Themen wie etwa Kaiserschnittnarben nach der Geburt. Deshalb kam ich auf die Idee, eine zweite Praxis für solche Behandlungen ins Leben zu rufen», sagt Shamon. Simone Längle führt dort unter anderem ­Laser-Haarentfernungen aber auch ­Vaginalstraffungen durch.”

Zum ganzen Artikel (externer Link, “Limattaler Zeitung”)


Artikel vom 14. Dezember 2019

PDF Presse-Artikel aus der Limmattaler Zeitung: “Der Orgasmus ist ein Geschenk”

Hilda Shamon und Simone Längle verhelfen in ihrer Praxis für medizinische Ästhetik inDietikon Frauen zu einembesseren Sexualleben.

Bitte klicken Sie auf den Zeitungsartikel rechts, um den vollständigen Artikel zu lesen (PDF-Dokument, Größe: 163 kB)


Vaginallaser – Femi Lift Pixel CO2 von Alma

Schmerzfreie, nichtinvasive Behandlung zur Anregung der Kollagenbildung.
Mit dem natürlichen Alterungsprozess verliert die Haut auch im Vaginalbereich an Spannkraft durch den Abbau von Kollagen. Durch Geburten wird der Prozess des Elastizitätsverlusts beschleunigt.

Die Femi Lift Pixel CO2 Laser Behandlung setzt neue Standards, um bis ins hohe Alter eine erfüllte Sexualität zu erleben und leichte Formen der Stressharninkontinenz zu beheben.

 

Jetzt Termin zur Laser-Behandlung online buchen

 

Wofür eine Lasertherapie im Vaginalbereich?

Die Haut verliert im natürlichen Alterungsprozess an Spannkraft. Von diesem Alterungsprozess ist auch der Vaginalbereich betroffen. Durch den Abbau von Kollagen verliert die Haut an Elastizität.
Ausserdem wird mit zunehmendem Altem die Vaginalschleimhaut dünner und empfindlicher. Durch eine verminderte Feuchtigkeitsbildung ist der Schutz zudem reduziert. Schmerzen, häufige Infekte, Brennen und Juckreiz können die Folge sein. Diese Aspekte können das Sexualleben negativ beeinflussen.

Mit der Lasertherapie kann einer Atrophie der vaginalen Schleimhaut, einer Scheidentrockenheit und wiederkehrenden Infekten vorgebeugt werden. Die Orgasmus Fähigkeit und die Intensität des Orgasmus wird optimiert.
Einer leichte Stressinkontinenz kann ebenfalls entgegengewirkt werden.
Bei natürlichen Geburten wird die Vagina ausserdem extrem gedehnt. Dies führt zur Erschlaffung und dadurch kann das Sexualleben beider Partner weniger befriedigend sein.

Welche Wirkung hat der Laser?

Mit dem fraktionierten Laser Pixel CO2 wird Laserlicht im 360 ° Winkel appliziert. Dazu werden mikroskopisch kleine Kanäle in der Vaginalschleimhaut erzeugt. Es entsteht ein «Shrinking» Effekt. Zudem wird durch die Wärme tief im Gewebe der Aufbau von Kollagen angeregt. Die Haut wird stärker und gewinnt die nötige Elastizität zurück.

Durch die Laserbehandlung wird der innere Bereich der Vaginalschleimhaut zudem erwärmt, dies führt zu einer Stimulation von Kollagen- und Elastin- Fasern.

Bei richtiger Indikationsstellung durch die Gynäkologin wird die Behandlung als sehr empfehlenswert bewertet und die Patientinnen würden die Lasertherapie nahezu ausnahmslos weiterempfehlen.

Wie ist der Ablauf einer Behandlung? Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Behandlung wird ambulant durchgeführt und dauert ca. 15 Minuten.
Wir empfehlen bei bereits bestehenden Beschwerden drei Behandlung im Abstand von mindestens 4 Wochen durchzuführen um ein optimales Ergebnis zu erhalten.
Die Behandlung ist schmerzfrei und kann in der Mittagspause erfolgen. Lediglich auf den Geschlechtsverkehr sollten Sie für 2 Tage verzichten.

Werde ich während der Behandlung (teil-)narkotisiert?

Nein, die Behandlung erfolgt ohne Anästhesie und ist weitestgehend schmerzfrei, zZudem ist die vielseitige Behandlung schnell durchzuführen.

Wann kann ich mit ersten sichtbaren Ergebnissen rechnen?

Bereits nach drei Behandlungssitzungen erfahren Sie spürbare Verbesserungen – mit einer nachweislich sicheren Behandlung, belegt durch Studien und mehreren zehntausend zufriedenen Patientinnen.